Wir sind Nummer 1 in Europa mit über 300 Repairshops!
Bestes Testergebnis beim WISO Handyreparatur-Test

Fairphone 2

Phone Service Center / 11.3.2017
Die Produktion von Smartphones und Tablets ist eine große Belastung für Mensch und Umwelt. Die Gewinnung von Materialien sorgt für schlechte Arbeitsbedingungen, einen hohen Energieaufwand und eine immense Menge Elektro-Schrott.

Doch es gibt Unternehmen, die für nachhaltige und sowohl Menschen- als auch Umweltfreundliche Smartphones stehen. Eines dieser Unternehmen ist das Fairphone aus den Niederlanden. Sie sagen der inflationären Elektro-Verschwendung den Kampf an. Die Niederländer wurden für diesen Ansatz mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet.

Das Fairphone 2 ist zwar kein High-End-Gerät, allerdings für die meißten Nutzer mit ausreichendet Technik ausgestattet. Zudem lässt es sich technisch erweitern. Die Module des Fairphone sind langlebig, austauschbar und können relativ einfach repariert werden. Dies kommt der Umwelt zugute, da nicht ständig ein neues Smartphone angeschafft werden muss. Das Fairphone 2 hat folgende technische Daten:
- 5-inch Full HD LCD Display
- Android™ 5.1 Lollipop
- Qualcomm® Quad Core Prozessor
- 4G LTE, W-Lan und Bluetooth®
- 32GB Speicher, erweiterbar durch SD-Karte

Zudem ist das Fairphone 2 ausgezeichnet mit dem „Blauen Engel“. Denn es gibt nur eine geringe Menge belastender Strahlen ab, Entspricht den Anforderungen zur Verlängerung der Nutzungsdauer, fördert Rücknahmestellen und Recycling und minimiert umwelt- und gesundheitsbelastende Chemikalien.
Doch die Technik ist bei Fairphone nicht das, was im Vordergrund steht!

Fairphone fokussiert sich schon bei Einkauf der Materialien auf moralisch vertretbare Quellen, bemüht sich um eine Herstellung die ethisch vertretbar ist. Es ist Fairphone gelungen, alle vier Konfliktmineralien, die für die Produktion von Smartphones benötigt werden, Zinn, Gold, Tanal und Wolfram, aus konfliktfreien Förderstätten zu beziehen. Diese Mineralien werden Konfliktmineralien genannt, da mit Ihnen häufig Rebellengruppen und Warlards finanziert werden. Diese sorgen für menschenunwürdige Arbeitsbedingungen und verstoßen beispielsweise mit Kinderarbeit gegen geltendes Menschenrecht. Dem will Fairphone stetig entgegenwirken. Mit der Optimierung von Recycling in Ghana möchte man diese Ausbeutung und die hinzukommende Umweltverschmutzung verringern. Außerdem gehen pro verkauftem Fairphone 5,00 US-Dollar in einen Sozialfonds, den die Arbeitnehmer des chinesischen Produktionspartners selber verwalten. Zudem steht Fairphone für Transparenz. Ihre gesamte Liefer- und Produktionskette ist offen einsehbar.

Das Fairphone ohne Adroid: Ubuntu in 10 Minuten installieren


Bildmaterial: Fairphone Pressematerial