Wir sind Nummer 1 in Europa mit über 300 Repairshops!
Bestes Testergebnis beim WISO Handyreparatur-Test

Die neue Nintendo Switch - Unboxing

Phone Service Center / 14.3.2017
Die neue Spielkonsole Nintendo Switch vom japanischen Hersteller Nintendo ist die erste Hybrid-Konsole. Mit ihr lässt es sich bequem von zu Hause oder von Unterwegs in der Bahn spielen. Am 03. März 2017 erschien die Konsole zum ersten im Handel erschienen, ein Feiertag für die Zockergemeinde.

Das neue Spielprinzip ist innovativ, die neue Konsole ist ein echter Verwandlungskünstler. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich die Konsole von einer stationären in eine tragbare verwandeln. Der Größte Vorteil der Switch ist die schnelle Verbindung mit dem Dock. Das Handheld verbindet sich ohne Probleme mit dem Dock, innerhalb von Sekunden erscheint das Bild auf dem TV- ohne dass das Spiel dabei unterbrochen wird.



Die Nintendo Switch besteht aus einem Tablet, den beiden Joy-Cons die sich zu einem Controller zusammenstecken lassen, dem Joy-Con-Halter und dem Dock. Steckt man das Tablet in das Dock lässt es sich stationär auf dem Fernseher in Full-HD spielen. Die Konsole wiegt satte 300 Gramm, der Controller wiegt zusätzlich 100 Gramm. Durch einen auf der Rückseite angebrachten Standfuß soll die Hand entlastet und lange Spielsitzungen sprichwörtlich erleichtert werden. Die aufällig hochwertigen und gut handhabbaren Joy-Cons verfügen über Gyroskop- und Bewegungssensoren, vier Aktionstasten und einen Home-Button. Außerdem gibt es einen NFC-Sensor für Amiibos. Die Joy-Cons lassen sich jedoch nur über den Handheld aufladen. Sie haben keinen eigenen USB-C-Anschluss. Werden die mitgelieferten Handgelenkschlaufen angebracht, wird der Controller um zwei Schultertasten erweitert. In den Gamepads befindet sich ein Vibrationsmotor, der das Spielgefühl intensiviert.



Die ganze Freude über die neue Konsole dürfte bei dem ein oder anderen jedoch schnell verflogen sein, denn die Auswahl der mit der Switch kompatiblen Spielen fiel zu Beginn etwas dürftig aus. Lediglich vier Spiele standen mit Erscheinen der Switch in den Regalen. Dafür war jedoch eines der begehrtesten mit dabei: „The Legend of Zelda – Breath of Wilde“. Ganze 90% der Nintendo Switch Käufer kauften auch dieses Spiel gleich mit. Außerdem erhältlich sind „1-2-Swicht“, „Skylanders Imaginators“ und „Just Dance 2017“. Folgen werden „Arms“, „Super Bomberman R“ und andere Spiele. Auf „Mario Kart 8 Deluxe“ dürfen sich Switch-Besiter im April freuen, zu Weihnachten 2017 folgt dann auch „Super Mario Odyssey“. Auch die Dritthersteller haben ein großes Interesse an der Vermarktung über die Switch, so kündigte beispielsweise der Spielehersteller Bethesda eine Veröffentlichung von „Skyrim“ für die Konsole an, einen Termin gibt es jedoch nicht nicht.

Bezüglich des Themas Online-Dienste wird Nintendo seine Kunden wohl in naher Zukunft zur Kasse bitten. Bisher hatte Nintendo dieses Thema eher weniger interessiert, jetzt wird ein kostenpflichtiger Abo-Service für umgerechnet eher 16 bis 25 Euro eingeführt. Das kennen wir schon von der Xbox und der Playstation, die Switch ist jedoch wesentlich günstiger. In diesem Switch-Abo enthalten sind ein kostenloses NED- oder SNES- Spiel monatlich sowie weitere Rabatte und exklusive Angebote. Funktionen wie Voice-Chat und Online-Lobbys über eine Smartphone-App sind in Planung. Zu Beginn ist dieser Service noch kostenfrei, ab Herbst dürfen wir mit Gebühren rechnen.

Trotz Allem scheint die Switch gut anzukommen, seit dem 03. März 2017 hat sich die Konsole über 1,5 Millionen mal verkauft. Die meisten Verkäufe stammen aus der ersten Woche, mittlerweile sollten diese Zahlen gestiegen sein, vorausgesetzt die Switch ist überhaupt noch erhältlich und nicht vergriffen.